imageBugfix.png
Fachgruppe
WI-PM
Konferenz

PVM2014: Soziale Aspekte und Standardisierung

Vorgehensmodelle der Softwareentwicklung, insbesondere die agilen Ansätze, haben in allen Anwendungsfeldern des Projektmanagements und darüber hinaus Eingang gefunden. Es sind neue Arbeitsformen für die Projektbeteiligten entstanden, die klassische und agile Vorgehens-modelle aufgreifen bzw. diese in hybriden Ansätzen kombinieren. Die Fachtagung beleuchtet soziale Aspekte in Vorgehensmodellen und diskutiert die Bedeu-tung der Standardisierung im agilen und hybriden Projektmanagement. Hierzu werden u.a. folgende Grundfragen diskutiert: • Welche Vorgehensmodelle werden heute in den Unternehmen genutzt und wie wirken sich agile Methoden in traditionellen Unternehmen aus? Wie kann man Agile Vorge-hensmodelle für verteilte Projektteams anpassen – wie für große Organisationen? • Wie lassen sich klassische und agile Ansätze zu einem hybriden Projektmanagement verbinden und welche kulturellen Herausforderungen sind hierbei zu beachten? • Welche neue Rollen entstehen in Projekten und wie implementiert man diese? • Welche neuen Denkweisen braucht man im Projektmanagement und welche Tools ste-hen hierbei zur Verfügung?

Datum und Uhrzeit

16.10.2014, 09:00 - 17.10.2014, 17:00
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

Internationales Begegnungszentrum der Universität Stuttgart ("Eulenhof")
Robert-Leicht-Str. 161
70569 Stuttgart

Beschreibung

Ziel der Veranstaltung ist es, fundierte Ansätze aus der Wissenschaft mit Erfahrungen zu deren Anwendung in der Praxis einem Fachpublikum vorzustellen und Raum für die fachübergreifende Diskussion und den Erfahrungsaustausch zu geben.

Die beiden GI-Fachgruppen Vorgehensmodelle (WI-VM) und Projektmanagement (WI-PM) greifen bei ihrer ersten gemeinsamen Fachtagung auf erprobte Veranstaltungsformate der etablierten Fachtagungen Vorgehensmodelle sowie der interdisziplinären Tagungen interPM zurück. Die beiden Konferenztage beginnen jeweils mit einem Keynote-Vortrag. Das Tagungsprogramm kombiniert acht ausgewählte (reviewte) Fachvorträge mit eingeladenen Future Tracks, bei denen neue Ansätze und zukunftsgerichtete Thesen vorgestellt und im Auditorium diskutiert werden. Begleitend werden Open Space Workshops angeboten, die Raum für die Entwicklung neuer Ideen und Ansätze schaffen und die Möglichkeit bieten, eigene Fragestellungen mit Fachkollegen zu diskutieren.

Kontakt

Alexander Volland

Nachricht senden

Website